18. Aug. 2018 · 05:52 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Startseite

News-Flash

6. AUG 2018

| U.S.A. |       | DRUCKVERSION |       | News-Flash als RSS-Feed |

Hambo-Rahmen: Immer wieder Muscle Hill und Takter

An einem Nachmittag, an dem für Freunde der Top-Favoriten nicht viel zu holen war, weil diese in schöner Eintracht baden gingen, machte Erfolgscoach Jimmy Takter trotz des Schiffbruchs seiner hochgehandelten Wolfgang und You Know You Do in den Hambletonian-Vorläufen kräftig Kasse; fünf der 16 Siegerschleifen konnte er sich an seine Stalltür nageln.

Takter-Spiele bei den zweijährigen Stuten…

Zwei Mal gab dabei sein im selbst gewählten »Vorruhestand« befindlicher Bruder den Vollstrecker. Im mit 30.000 Dollar überschriebenen Oaks-Trostlauf nahm Johnny schon mal Maß und führte die Cantab Hall-Tochter Basquiat (42:10) des schwedischen Order by Stable in 1:09,2 zum leichten Zwei-Längen-Sieg über Scott und Rick Zerons Courtney Hanover.

Große Kasse machte der Mann aus Malmö dann im an »Gentleman« Jim Doherty, einen der Pioniere des 1976 eröffneten The Meadowlands, erinnernden Memorial für die zweijährigen Ladys mit The Ice Duchess, die Nachfolgerin solcher Koryphäen wie Ariana G und Manchego wurde. Bis die Hälfte der ausgelobten 357.450 Dollar in der Kasse der Muscle Hill-Tochter klapperten, hatte die am 6. November 2017 für stolze 320.000 Dollar versteigerte »Gräfin« ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Zunächst hinter Hanovers Best untergekommen, überflügelte sie die Tempomacherin eingangs der Überseite und gab Ende derselben das Kommando an die favorisierte Trainingsgefährtin Beautiful Sin her.


Das war das Signal für die an vierter Stelle lauernde Starita, vorne mal ein bisschen nach dem Rechten zu sehen, wozu sie Hanna Dreamgirl mitbrachte. Zu gefährden vermochte die Trixton-Tochter die Pilotin jedoch nicht, die deutlich nach außen driftete und so den direkten Weg ins Glück für The Ice Dutchess schuf. Takter nahm das Angebot dankend an und schlug eiskalt zu - eher sicher als nach Kampf. Gut mischte sich weit außen Hanna Dreamgirl ein, konnte den Doppeltreffer der beiden von Muscle Hill gezeugten Takter-Girls jedoch nicht verhindern

Das Video des Rennens sehen Sie hier.

ERGEBNIS

Samstag, 04.08.2018
The Meadowlands / USA
Jim Doherty Memorial (Finale)
357.450 US$ - 1609 m - Autostart
Zweijährige Stuten

1.The Ice DuchessJohnny Takter1:10,764
2.Beautiful SinYannick Gingras1:10,719
3.Hanna DreamgirlTim Tetrick1:10,966
4.StaritaDave Miller1:11,070
5.Swizzle StickAndrew McCarthy1:11,1818
6.Whispering OaksScott Zeron1:11,1257
7.Special HonorAndy Miller1:11,286
8.Fate SmiledMAtt Kakaley1:11,3722
9.Jezzys LegacyRay Schnittker1:11,5286
10.Hanovers BestBrett Miller1:11,5421

The Ice Duchess - 2j. St. v. Muscle Hill a.d. The Ice Queen v. Conway Hall
Sieg: 64:10 - Platz: 17 - 11 - 17:10 - Zweierwette: 177:10 - Dreierwette: 679:10

…aber auch bei den 2016er Jungs

Auch im Peter Haughton Memorial für die 2016 zur Welt gekommenen Hengste und Wallache gelang Jimmy Takter die Titelverteidigung. Nach dem heuer im Hambo-Vorlauf gescheiterten You Know You Do war Don´t Let´em überlegene Ware - und das in neuer Rennbestzeit von 1:09,5. Yannick Gingras hielt sich nicht lange mit taktischen Spielereien auf. Zwar kam er nicht problemlos an die Spitze, weil unter ihm auch Marseille schwungvoll in die Hufe kam, parkte seinen Schützling im ersten Bogen neben dem Svanstedt-Trotter und zog an ihm zu Beginn der Überseite spielerisch vorbei.

Nach zeitweise drei, vier Längen Vorteil drosselte Gingras das Tempo fürs dritte Viertel etwas, so dass Gerry mit Green Manalishi S im Schlepptau vorrücken konnten. Kaum war Tim Tetrick auf Augenhöhe angekommen, trat Gingras kräftig aufs Gaspedal. Schnell setzte sich der im Oktober 2017 für 80.000 Dollar in Lexington versteigerte Muscle Hill-Sohn auf drei Längen zum dritten Treffer aus vier Versuchen ab, mit dem er nun schon 223.117 Dollar reich ist.


Ebenso übersichtlich holte sich mit Green Manalishi S ein weiterer Muscle Hill-Sohn den Ehrenplatz. Den totalen Durchmarsch von Nordamerikas bestem Vererber verhinderte Mass Fortune K, der Gerry nach Auswertung des Zielfotos um eine Nasenspitze auf Platz vier verwies.

Das Video des Rennens sehen Sie hier.

ERGEBNIS

Samstag, 04.08.2018
The Meadowlands / USA
Peter Haughton Memorial (Finale)
422.350 US$ - 1609 m - Autostart
Zweijährige Hengste & Wallache

1.Don´t Let´emYannick Gingras1:09,540
2.Green Manalishi SDave Miller1:09,9128
3.Mass Fortune KMatt Kakaley1:10,2695
4.GerryTim Tetrick1:10,264
5.Hudson RiverJimmy Takter1:10,5435
6.GreenshoeBrian Sears1:10,516
7.White TigerAnthony MacDonald1:10,7149
8.MarseilleAke Svanstedt1:10,7890
9.Kredit KarmaÖrjan Kihlström1:11,71458
10.Trix And StonesScott Zeron1:15,1726

Don´t Let´em - 2j. H v. Muscle Hill a.d. Passageway v. Angus Hall
Sieg: 40:10 - Platz: 16 - 49 - 135:10 - Zweierwette: 353:10 - Dreierwette: 7.905:10

Marion Marauder im Cashman-Memorial

Am Griff nach der Krone für die älteren Traber scheiterte Hannelore Hanover, Nordamerikas Horse of the Year 2017, im über 1810 Meter John Cashman Memorial in einem atemberaubenden Finish gegen das starke Geschlecht denkbar knapp.

Vom Auslosungs-Computer mit der »12« in die zweite Startreihe verbannt, brachte Gingras sie dennoch im zweiten Paar außen optimal unter. Im Gegensatz zu Yes Mickey, der Åke Svanstedt beim »Ab« aus der Hand sprang, kamen I Know My Chip und Marion Marauder blendend in die Hufe. Scott Zeron zog den Gashahn voll auf und konnte ausgangs der ersten Biegung die Spitze übernehmen. Mitte gegenüber gab Hannelore Hanover ihre Zurückhaltung auf, löste den aus Kanada stammenden Triple Crown-Sieger zügig ab und führte den Pulk, aus dem sich International Moni mit einem Fehler zur Halbzeit eliminiert hatte, auf die Zielgerade.

Dort ließ die wuchtige Attacke von Will Take Charge nicht lange auf sich warten, mit dem Tim Tetrick den Windschatten von In Secret, seiner »Lokomotive« durch die Außenspur, ausgiebig genutzt hatte. Der Kadabra-Wallach kam zunächst schwungvoll an Hannelores Seite, dann aber wurde es ein zäher Fight mit der Stute, die sich jeden Zentimeter abringen ließ. Im »Kasten« war das »Ding« für Will Take Charge aber noch lange nicht. Zeron dirigierte sein Paradepferd in Spur drei, wo der nunmehr fast dreifache Millionär sein Kämpferherz entdeckte und wie so viele Schlachten zuvor auch diese mit eisernem Mumm zu seinen Gunsten umbog.

»Er hat den unbedingten Willen zu gewinnen. Mein Part ist es, ihm einen halbwegs akzeptablen Verlauf zu verschaffen. In der Geraden gibt er immer alles - oder habt ihr ihn jemals klein beigeben sehen?«, sprudelte es aus Scott Zeron geradezu euphorisch heraus, »der Trip heute war schlichtweg perfekt. Ich musste nicht gar so viel investieren, um in Front zu kommen, sah Hannelores Attacke über Spur drei mit Freude, weil sie einiges an Kraft kostete, und konnte Marion Marauder in ihrem Windschatten verschnaufen lassen. So leicht geht es manchmal«.

Das Video des Rennens sehen Sie hier.

ERGEBNIS

Samstag, 04.08.2018
The Meadowlands / USA
John Cashman Memorial
286.650 US$ - 1810 m - Autostart
FFA

1.Marion MarauderScott Zeron1:09,652
2.Will Take ChargeTim Tetrick1:09,648
3.Hannelore HanoverYannick Gingras1:09,618
4.I Know My ChipVictor Kirby1:09,71395
5.Warrawee RooBob McClure1:10,2195
6.JL CruzeBrett Miller1:10,3175
7.Bill´s ManCorey Callahan1:10,3181
8.DaysonMatt Kakaley1:10,3576
9.Lindy The GreatBrian Sears1:10,3752
10.In SecretGeorge Brennan1:11,0557
11.Yes MickeyAke Svanstedt1:11,2843
12.International MoniDave Miller1:14,9301

Marion Marauder - 5j. H. v. Muscle Hill a.d. Spellbound Hanover v. Donerail
Sieg: 52:10 - Platz: 15 - 16 - 10,5:10 - Zweierwette: 208:10 - Dreierwette: 700:10

Kleine Schwester, große Wirkung

Der Toto-Knaller des Nachmittags blieb den älteren Traberstuten im Dr. John Steele Memorial um 154.800 Dollar vorbehalten. Als hätte der historische dritte Sieg ihres großen Bruders am letzten Tag des Juli im Åbergs Memorial ihr den entscheidenden Schub verliehen, kämpfte die Propulsion-Schwester Dream Together als 528:10-Außenseiterin im entscheidenden Moment wie eine Löwin.

Dabei wies nichts daraufhin, dass Ariana G, bei 13:10 die haushohe Favoritin und einzige der Neun, die heuer bereits eine sechsstellige Gage auf dem Konto hatte, dieses Match würde verlieren können. Natürlich hatte Gingras einiges investieren müssen, um die Oaks-Siegerin von 2017gegen Emoticon Hanover an die Spitze zu wuchten, was erst nach 400 beinharten Metern gelungen war; aber fortan konnte Gingras etwas Dampf aus dem Kessel lassen. Innen folgten Broadway Donna Dream Together und Ice Attraction, außen tasteten sich Caprice Hill und Celebrity Ruth allmählich in vordere Gefilde.

Richtig »in die Vollen« ging es erst wieder auf der Zielgeraden, auf der Ariana G zum Entsetzen ihrer vielen Fans durch eine ganze Horde gewaltig unter Druck geriet. In zweiter Spur Caprice Hill, in dritter Broadway Donna und gar in vierter Dream Together mit Bob McClure drangen auf Ariana G ein, die nach dem Sprichwort der vielen Hunde, die des Hasen Tod sind, im Ziel - nur um eine Länge distanziert - mit Rang fünf zufrieden sein musste.

Auf den allerletzten Drücker fand nämlich auch Åke Svanstedt, für den am Tag des großen Geldregens ausgesprochen wenig zusammen lief, für Ice Attraction ein Loch in der vor ihm liegenden Pferdemauer und stukte seine Stute auf Platz vier. Dream Together, für die eine kanadische Investoren-Gruppe vor drei Jahren in Lexington 240.000 Dollar auf den Tisch des dortigen Auktionshauses geblättert hatte, ist nach diesem zehnten Sieg aus 32 Starts 645.764 Dollar reich. - (mw)

ERGEBNIS

Samstag, 04.08.2018
The Meadowlands / USA
Steele Memorial
154.800 US$ - 1609 m - Autostart
Ältere Stuten

1.Dream TogetherBob McClure1:09,3528
2.Broadway DonnaDave Miller1:09,362
3.Caprice HillDouglas McNair1:09,3101
4.Ice AttractionAke Svanstedt1:09,3196
5.Ariana GYannick Gingras1:09,513
6.Celebrity RuthBrian Sears1:09,6282
7.Emoticon HanoverDaniel Dube1:10,2109
8.P L JillCorey Callahan1:10,9605
9.Checkmate TimeDonald Dupont1:13,61514

Dream Together - 4j. St. v. Muscle Hill a.d. Danae v. Andover Hall
Sieg: 528:10 - Platz: 126 - 32 - 45:10 - Zweierwette: 5.155:10 - Dreierwette: 14.417:10

© 2018 by www.trabtipp.de