19. Okt. 2018 · 22:46 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Startseite

News-Flash

13. MAI 2018

| SCHWEDEN |       | DRUCKVERSION |       | News-Flash als RSS-Feed |

Northern Charm »ohne Grenzen«

Der Auftakt des grandiosen Renntags in Aby, der in all seinen Facetten wie ein komprimiertes Elitloppet-Meeting daherkam, war den Dreijährigen vorbehalten, die ihr erstes Breeders Course-Finale vor der Brust hatten.

Das kam quantitativ genauso schmalbrüstig daher wie die vier Vorläufe, zu denen sich gerade mal 23 Kandidaten angemeldet hatten. Von denen waren beileibe nicht alle in die Serie eingeschrieben und, so sie sich sportlich qualifiziert hätten, im Finale nicht startberechtigt. Die Qualifikation in Italien war gleich ganz ausgefallen, so dass man gespannt sein darf, wie lange dieses schwindsüchtige, 2014 ins Leben gerufene »Kind« in Anbetracht zahlreicher lukrativer Verdienstmöglichkeiten speziell in Schweden am Leben gehalten wird.

Den Endlauf wollten lediglich acht von zehn möglichen Aspiranten wahrnehmen, von denen der Wolvega-Zweite Zarch Wise As auch noch wegen einer Infektion daheim blieb. Die lange Vorrede soll die überragende Leistung Northern Charms nicht schmälern, der sich nach dem Vorlauf-Sieg in Kopenhagen und dem Triumph in Skive, wobei er jeweils Dänemarks Besten Dontpaytheferryman »flachlegte«, nun auch den Breeders Course-Titel holte und dafür den vom Fleck weg in einer höllisch schnellen Anfangsphase von ganz innen auf die Führung pochenden Smokin Joe »auf die Bretter« schickte.

Wie üblich ließ es »Ludde« mit dem Sieger der Jägersroer Qualifikation nach der rasenden Eröffnung, der Isabella Boshoeve im ersten Bogen im Galopp zum Opfer fiel, auf dem weiteren Weg nicht eben langsam angehen. 1:12,2 für den Kilometer waren beileibe kein Bummelzug, doch abschütteln ließ sich der Rest, aus dem sich auch noch Typhoeus Face sprang, nicht - im Gegenteil. Peter Ingves sah gar keine Veranlassung, mit dem Lasbeker auf den Open Stretch zu warten.


250 Meter vor dem Ziel lancierte er Northern Charm nach außen, der nahm die Beine in die Hand und griff sich in tollen 1:12,3 mit minimaler Unterstützung den 400.000 Kronen wertvollen ersten Scheck. Für den Tempomacher blieb nicht mal der Ehrenplatz, den ihm der durchweg an dritter Position laufende Feeling Way wegschnappte. Mangels Masse strich die nach ihrem frühen Aussetzer chancenlos hinterher laufende Isabella Boshoeve die fünfte Prämie ein. - (mw)

Hätte man nicht die Erfahrungen des Vorjahres, als Maxi Cup und Mac Smily zu diesem Zeitpunkt der Saison auch mit stellenweise tollen Leistungen aufwarteten und ausgerechnet zum Derby nicht die Bestform zur Hand hatten, so wäre die These, man habe einmal mehr einen der, wenn nicht gar den Favoriten auf das 123. Blaue Band gesehen, sicher nicht vermessen. - (cw)

ERGEBNIS

Samstag, 12.05.2018
Aby / Schweden
Breeders Course (Finale)
840.000 Skr - 1640 m - Autostart
Dreijährige aller Länder

1.Northern CharmPeter Ingves1:12,3*23
2.Feeling WayChristoffer Eriksson1:12,4580
3.Smokin JoeLutfi Kolgjini1:12,417
4.PaladinRoger Malmqvist1:14,0348
5.Isabella BoshoeveBjörn Goop1:15,975
 Staro MoschinoJohan Untersteinerd.r.241
 Typhoeus FaceErik Adielssond.r.220
-NS-Zarch Wise As   

Northern Charm - 3j. H. v. Muscle Hill a.d. Clothie v. Coktail Jet
Sieg: 23:10 - Platz: 12 - 31 - 12:10 - Zwilling: 361:10 - Dreierwette: 2.235:10
* = Bahnrekord für Dreijährige eingestellt

© 2018 by www.trabtipp.de