19. Sep. 2017 · 15:08 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Startseite

News-Flash

13. SEP 2017

| ÖSTERREICH |       | DRUCKVERSION |

Italienischer »Nobody« in der Badener Meile

Zugegeben, man könnte ein Pferd, das zwölf seiner 29 Starts gewonnen hat, vielleicht kennen, doch ist Italien in der internationalen Wahrnehmung - ähnlich wie der deutsche Trabrennsport - ein wenig in der Hintergrund geraten.

Dem Chronisten ist es jedenfalls keineswegs peinlich, zuzugeben, dass ihm neben dem Pferd selbst, der vierjährigen Stute Ulica Car, auch deren Vater Garden Spot und ihr Fahrer Paolo Speziali bisher noch nicht über den Weg gelaufen sind, woran auch der Gewinn der 53. Auflage der traditionsreichen Badener Meile (10.000 Euro) vermutlich nichts ändern wird, weil sich die Vierjährige mit den 3.580 Euro Renngewinn ja lediglich von der 40. in die 50.000 Euro-Klasse vorgelaufen hat. Ein paar Leute müssen sie freilich schon gekannt haben, sonst wäre sie kaum als 20:10-Favoritin in die mit 13 Pferden besetzte Prüfung gegangen.

Ihr stattlicher Antritt sicherte ihr gleich die Führung gegen Sherie (Hubert Brandstätter jun.), womit der spätere Einlauf schon kurz nach dem »Ab« stand. Dagegen begann Born Alone im Galopp, Carsten Milek war bei dem Versuch, den Wallach auszuparieren, ziemlich rücksichtslos, schoss mit Lord Brodde, Palema Photo und Vrai Lord gleich drei Gegner mehr oder weniger gründlich aus der Partie und wurde mit 220 Euro Geldbuße und Fahrverbot bis zum 1. Oktober belegt. Bei zügiger Fahrt kam die Pilotin zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis und gewann schließlich leicht mit drei Längen, wobei sie ihre Bestmarke noch auf 1:13,2 drücken konnte.

Sherie (13,6) hielt sich den im Schlussbogen unter übertriebener »stimmlicher Mithilfe« des Kommentators aufgerückten Othello Victory (13,6 / Gregor Krenmayr) für den Ehrenplatz letztlich sicher mit einer halben Länge vom Halse, dahinter kam lange nichts, bevor der insgesamt unauffällige Global Spotify (14,2 / Rudi Haller) und der Erich Kubes anvertraute Palema Photo (14,5) über die Linie trotteten. Selbst ein Könner wie Jos Verbeeck war nicht in der Lage, den elfjährigen Global Limousine (15,4) weiter als auf Rang sieben hinter Procella Marina (15,3 / Andrea Esposito) zu führen.

ERGEBNIS

Dienstag, 12.09.2017
Baden / Österreich
53. Badener Meile
10.000 € - 1609 m - Autostart
FFA

1.Ulena CarPaolo Speziali1:13,220
2.SherieHubert Brandstätter jun.1:13,661
3.Othello VictoryChristoph Fischer1:13,697
4.Global SpotifyRudi Haller1:14,254
5.Palema PhotoErich Kubes1:14,566
6.Procella MarinaAndrea Esposito1:14,6161
7.Global LimousineJoseph Verbeeck1;15,3338
8.AbasiCornelia Mayr1:15,41859
9.Vra LordGerhard Mayr1:16,5159
 Sammi MSMitja Slavicd.r.227
 Global PlayerJohann Preining jun.d.r.796
 Born AloneCarsten Milekagh.167
 Lord BroddeGregor Krenmayragh.371

Ulena Car - 4j. St. v. Garden Spot a.d. Ghinea Car v. Sugarcane Hanover
Sieg: 20:10 - Platz: 38 - 19 - 32:10 - Zweierwette: 101:10 - Dreierwette: 373:10

Bereits am Spätnachmittag hatten sich vier- und fünfjährige Pferde unter Handicap-Bedingungen im KR Johann Hochstaffl-Ehrenrennen um 11.000 Euro auf der Steherstrecke getroffen. Ein Großteil des Feldes überstand die Startphase nicht unbeschadet, so dass Co-Favorit Dreamboy AS (Gregor Krenmayr) nur gut eine halbe Runde brauchte, um sich aus dem zweiten Band heraus die Führung zu sichern.

Der zuletzt schon in der Breeders Crown in Ebreichsdorf sichtbar erstarkte Igor Font-Sohn versuchte sich 500 Meter vor dem Ziel zu lösen, doch setzte ihm der favorisierte deutsche Altersgefährte Muscle Boy As (Gerhard Mayr) so lange entschlossen nach, bis er ausgangs des Schlussbogens aus dem Tritt kam und disqualifiziert wurde. Damit war Dreamboy AS in 1:17,5 / 2625 Meter allein auf weiter Flur und trudelte bereits aus, als Jos Verbeeck mit ansehnlichem Schlusseinsatz mit Orange Venus (17,8) den Abstand noch auf drei Längen verkürzen konnte.

Mit gleichem Abstand eroberte Feel the Wind (18,7 / Erich Kubes) Platz drei vor den aufgelöst eintreffenden Montevideo (19,5 / Janos Horvat) und Xena Venus (19,9 / Erich Handlos). Der Rest kam nicht in die Wertung. - (cw)

ERGEBNIS

Dienstag, 12.09.2017
Baden / Österreich
KR Johann Hochstaffl-Rennen
11.000 € - 2600 m - Bänderstart
Vier- und Fünfjährige aller Länder

1.Dreamboy ASGregor Krenmayr1:17,541
2.Orange VenusJoseph Verbeeck1:17,8149
3.Feel the WindErich Kubes1:18,7287
4.MontevideoJanez Horvat1:19,5158
5.Xena VenusErich Handlos1:19,9335
 SuccessfulThomas PribilhdF81
 Fast ShadowHubert Brandstätter jun.d.r.163
 Vasco AsRudi Hallerd.r.90
 UlaliaWolfgang Ruthd.r.87
 Muscle Boy AsGerhard Mayrd.r.18

Dreamboy AS - 4j. W. v. Igor Font a.d. Jamellia Venus v. Edu´s Speedy
Sieg: 41:10 - Platz: 25 - 55 - 110:10 - Zweierwette: 294:10 - Dreierwette: 7.524:10

© 2017 by www.trabtipp.de