21. Okt. 2017 · 19:01 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Startseite

News-Flash

12. AUG 2017

| U.S.A. |       | DRUCKVERSION |

Personalien

Einspruch eingelegt bei der New Jersey Racing Commission hat das Besitzer-Konsortium um Ron Burke (Titelfoto) gegen die Disqualifikation von What The Hill, der am vergangenen Samstag als Erster die Ziellinie des mit 1.000.000 Dollar dotierten 92. Hambletonian passiert hatte.

Als ihn Dave Miller 200 Meter vor dem Ziel aus der Lage hinter Tempomacher Perfect Spirit herausgenommen hatte, war der in zweiter Spur nicht ganz Anschluss haltende Guardian Angel Ås an dessen rechtes Sulkyrad und aus dem Takt gekommen. Nach Überprüfung durch die Stewards wurde What The Hill hinter Guardian Angel Ås an die neunte Stelle gesetzt und dadurch Perfect Spirit zum Sieger. Der Andover Hall-Sohn, im Besitz des Stalles Svensk reklamfinans und damit jenes Lennart Agren, der nicht mal eine Stunde zuvor auf der Berliner Derby-Auktion 360.000 Euro für den Bold-Eagle-Sohn Matchpoint Pellini hingeblättert hatte, bescherte dadurch Åke Svanstedt den ersten Hambo-Triumph.

»Je öfter ich mir die Situation ansehe, desto mehr bin ich davon überzeugt, dass für Dave zunächst genügend Platz zum Herausnehmen war. Es wurde erst knifflig, als Åkes Pferd von der Innenkante wich - und als Führender hast du die nun mal einzuhalten«, kommentierte Nordamerikas Trainer-Champion und erläuterte zugleich, man habe What The Hill einer kleinen Laser-Operation am Kehlkopf unterzogen. »Nichts Ernstes - die Chancen stehen 50:50, dass er bereits am 18. August im Zweig Memorial starten kann«.

Neues von Nuncio: Nachdem die Saison bislang trotz Vorlauf-Sieg und Platz fünf im Elitloppet-Finale mit einigen gehörigen »Backpfeifen« alles andere als rund gelaufen ist - die letzte setzte es am 24. Juni in Rättvik, wo er On Track Piraten und Order to Fly unterlag -, blickte Stefan Melander dieser Tage ungewohnt »öffentlich« in die Zukunft seines Cracks. »Es gibt ein Angebot der Hanover Shoe Farms, den aus 59 Starts 40-fachen Sieger 2018 als Deckhengst aufzustellen, doch ich denke nicht, dass ich das annehmen werde. Körperlich ist er okay und wird derzeit in aller Ruhe in Schwung gehalten. Ziel ist das Winter-Meeting von Vincennes und ein Auftritt im Prix d´Amérique 2018 mit einem Re-Match gegen Bold Eagle«. Mal sehen, ob die »Glaskugel« Recht behält. - (mw)

© 2017 by www.trabtipp.de