16. Dez. 2017 · 09:50 Uhr ·

  • Rennberichte heute:
  • Straubing
Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Startseite

News-Flash

11. AUG 2017

| FRANKREICH |       | DRUCKVERSION |       | News-Flash als RSS-Feed |

Keinen Respekt vor dem Alter

Zwei Runden rum ging es für die älteren Monté-Pferde im Prix de Londres, dem mit 120.000 Euro wertvollsten Trabreiten des Enghiener Sommer-Meetings.

Es war eine der letzten großen Gelegenheiten für den Italiener Nene degli Ulivi sowie für Texas de l´Iton und Tornado Bello, noch einmal kräftig an der »Gehaltsschraube« zu drehen und für die Rente vorzusorgen, in die es für die Zehnjährigen zumindest in Frankreich am 31. Dezember unweigerlich geht. Ihnen allen machte mit Arlington Dream ein mit sieben Jahren vergleichsweise junger »Spund« einen Strich durch die Sieg-Rechnung, der, nachdem er im Sulky zunehmend »ungenießbar« geworden war, im Januar 2017 von Philippe Allaire mit verblüffendem Erfolg zum Monté-Spezialisten umgeschult worden war.

Mit vier Vincennes-Volltreffern am Stück stieg der Ready Cash-Sohn brillant ins neue Metier ein, dann kamen mit drei Platzierungen einige »Bremsspuren« in die exquisite Bilanz, wovon sich der Braune blendend erholt zeigte. Sein regelmäßiger Reiter Yoann Lebourgeois wählte dieses Mal nicht wie gewohnt die Taktik des ganz frühen Gehens, sondern sah sich das muntere Treiben, das Ulka des Champs vor Américaine, Tornado Bello, Monas Invercote mit den außen marschierenden Biscuit Delavera, Texas de l´Iton und Nene degli Ulivi anzettelte, als interessierter Beobachter eine Runde lang aus dem Hintertreffen an. Dann hatte das Warten für den Wallach ein Ende. In dritter Spur auf Angriffskurs geschickt, rauschte Arlington Dream vor Publikum bis zur Spitze durch und ließ auch weiterhin die Hufe mächtig fliegen.

20 Meter betrug sein Vorsprung in der vorletzten Kurve, knapp das Doppelte 800 Meter vor dem Ziel, und diese Parforcejagd hielt der Wallach, ohne mit der Wimper zu zucken, selbst auf der ewig währenden Zielgeraden des Plateau de Soisy erstklassig durch. Zwar kamen die Verfolger, von denen sich Ulka des Champs nach dem Kontaktverlust gegenüber noch einmal aufraffte, in Gestalt der Stute bis auf eine Länge heran, doch hatte Lebourgeois mit seinem Schützling das Geschehen bombensicher im Griff. Der 14. Sieg aus 55 Versuchen brachte sein Konto auf 553.050 Euro - Tendenz stark ausbaufähig, spielen die Nerven weiterhin so prächtig mit wie heute. Für Platz drei war der sich innen engagierende Tornado Bello einen Tick stärker als Texas de l´Iton, für den Scheck Numero vier dennoch reichte, zum aktuellsten Millionär der Traberszene zu werden.

1.009.070 Euro lautet der Kontostand auf dem »Sparbuch« des Cygnus d´Odyssée-Wallachs, der dafür exakt 99 Anläufe benötigt hat. Tornado Bello wird auf einen siebenstelligen Kontostand noch ein Weilchen warten müssen - er rangiert momentan erst bei 962.280 Euro. War dieses Quartett am Zielpfosten nicht weit auseinander, so klaffte zur Fünften, Valse de Rêve, eine Lücke von fünf Längen. Für die verbleibenden beiden Prämien rang die rechtzeitig von der Innenkante wegkommende Schwedin Monas Invercote bei ihrem zweiten Auftritt in dieser Disziplin Titelverteidiger Astor du Quenne nieder, der genauso meilenweit von der prächtigen 2016er Verfassung entfernt ist wie Nene degli Ulivi.

Kam der Italiener mit Platz fünf vor Augen auf die Zielgerade, so wurden seine Schritte immer kürzer, bis er 150 Meter vor dem Ziel erschöpft ansprang und damit wie Biscuit Delavera, die es eingangs des Einlaufs erwischt hatte, und Viking de Trémahou »am Turm« landete. Trotz des strammen Tempos blieb Arlington Dream mit seinen 1:14,2 deutlich über dem Rennrekord, den Uppercut de Manche vor drei Jahren auf 1:13,0 geschraubt hatte. - (mw)

ERGEBNIS

Donnerstag, 10.08.2017
Enghien / Frankreich
Prix de Londres
120.000 € - 2875 m - Bänderstart - Reiten
5j. bis 10j. aller Länder, mindestens 160.000 €

1.Arlington DreamYoann Lebourgeois1:14,126
2.Ulka des ChampsMatthieu Abrivard1:14,2150
3.Tornado BelloCamille Levesque1:14,346
4.Texas de l´ItonMathieu Mottier1:14,443
5.Valse de RêveGuillaume Martin1:14,7580
6.Monas InvercoteEric Raffin1:14,8160
7.Astor du QuenneAdrien Lamy1:14,9150
8.AméricaineBenjamin Rochard1:15,4570
9.Volcan d´OccagnesNicolas Delaroche1:17,21350
 Viking de TrémahouMickaël Barréd.r.1400
 Biscuit DelaveraClément Frécelled.r.120
 Nene Degli UliviDavid Thomaind.r.440

Arlington Dream - 7j. W. v. Ready Cash a.d. Ialla Clairchamp v. Battling Joe
Sieg: 26:10 - Platz: 16 25 - 16:10 - Zwilling: 151:10
Drilling: 314:10 - Dreierwette: 693:10


© 2017 by www.trabtipp.de