25. Apr. 2018 · 23:37 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Startseite

News-Flash

25. APR 2018

| FRANKREICH |       | DRUCKVERSION |       | News-Flash als RSS-Feed |

Franck Nivard - »Man of the Matches«

Für dreijährige Sulky-Sterne und solche, die es werden wollen, wurden am Dienstagabend vor magerer Kulisse zwei mit dem Auto gestartete »120.000er« angeboten, wobei sich der Veranstalter über mangelnde Nachfrage auf Besitzer- und Trainerseite nicht beklagen konnte.

Elf Hengste und gar 14 Stuten der Generation »F« wollten sich ein Stück vom Prämienkuchen abschneiden auf dem Weg zu ihren Höhepunkten des Frühjahrs-Meetings, die in einiger Entfernung liegen. Erst am 24. Juni, dem Großkampftag mit vier Vergleichen der Kategorie I, betreten sie den höchsten Prüfstand. Dann geht es im Prix d´Essai für die Monté-Pferde sowie im Prix Albert Viel für die Fahrpferde um je 200.000 Euro. Genügend Zeit also für all Jene, die sich an diesem Abend unter Wert verkauft haben, Wunden zu lecken und an der körperlichen wie seelischen Fitness zu arbeiten.

Franckies Überraschungsstreich

Das galt im Prix Masina für die Stuten in erster Linie für Fly With Us, die ihrem Ruf als ebenso genial wie kapriziös im schlechten Sinn gerecht wurde. Als dritte Anführerin nach Fantastic Life und Fiorella de Ted hatte sich die Ready Cash-Tochter längst den »Platz an der Sonne« gesichert, als die letzte Runde auf der kleinen, für deutsche Verhältnisse mit 1325 Metern immer noch recht großen Piste eingeläutet wurde. Damit schien alles geritzt für die Allaire-Schülerin, die sich nach sechs blitzsauberen Siegen am Stück zur Reichsten des Jahrgangs aufgeschwungen, die beiden letzten Engagements jedoch durch frühe Fehler vermasselt hatte. Begleitet von Fylla du Goutier, die sich Mitte der Schlusskurve im Galopp aus der Partie stahl und die hinter ihr liegenden Folleli und Firefly mit ins Verderben riss, saß jedoch auch Eric Raffin mit ziemlich leeren Händen hinter der 16:10-Favoritin, als aus dem Hintertreffen über Spur drei Fend la Bise zur finalen Attacke ansetzte.

Kaum hatte sich Franck Annes Stute an ihr vorbeigerauft, warf Fly With Us zu Beginn der Zielgeraden ebenfalls das Handtuch im Galopp. Der gewaltige Zwischenspurt zehrte jedoch genauso nachhaltig an den Kräften der Zweiten des Critérium des Jeunes, der letztlich nur die siebte und damit kleinste Prämie blieb. Umso mehr stärker machte sich Fiorella de Ted bemerkbar, die Franck Nivard kraftsparend durchs Gefecht laviert hatte und die beim Durcheinander im letzten Bogen allen Raum der Welt hatte, auf freie Bahn zu finden - genau wie ihre Verfolgerin Fantastic Life.


Mitte der Zielgeraden war es für die Fuchsstute ein Leichtes, zwei Gänge höher zu schalten und nach sechs vergeblichen Versuchen auf Gruppe-Ebene, bei denen sie wie bei all ihren zwölf Starts stets Geld mitgenommen hatte, endlich den ersten halbklassischen Sieg einzuklinken. Zwei Längen dahinter schaffte es Fantastic Life mit prächtigem Speed auf den Ehrenplatz sehr deutlich vor einem Trio, das »Hals an Hals« am Zielrichter vorbeistürmte und aus dem innen Fipsie de Guez die Nase knapp vorn behielt gegen die außen kämpfende Flore de Janeiro und die in der Mitte fightende Fortaleza. Mit 1:14,2 verfehlte die nunmehr 147.380 Euro reiche 278:10-Überraschungssiegerin den im Vorjahr von Ready Cashs Halbschwester Ere Nouvelle auf 1:13,8 gedrückten Rennrekord nicht allzu sehr.

ERGEBNIS

Dienstag, 24.04.2018
Vincennes / Frankreich
Prix Masina
120.000 € - 2100 m - Autostart
Dreijährige Stuten, mindestens 10.000 €

1.Fiorella de TedFranck Nivard1:14,2278
2.Fantastic LifeJean-Philippe Dubois1:14,4120
3.Fipsie de GuezJunior Guelpa1:14,7790
4.Flore de JaneiroFranck Blandin1:14,8740
5.FortalezaGabriele Gelormini1:14,8370
6.French DarlingMatthieu Abrivard1:14,9250
7.Fend la BiseFranck Anne1:15,189
8.Fée de LunojoVitale Ciotola1:15,41230
9.Florida SportGuillermo Andreu Adrover1:16,6630
 Fly With UsEric Raffind.r.16
 FolelliAlexandre Abrivardd.r.53
 Fylla du GoutierYoann Lebourgeoisd.r.440
 Finest HourLudovic Peltierd.r.1110
 FireflyChristophe Martensd.r.580

Fiorella de Ted - 3j. St. v. Up and Quick a.d. Ravissante Jo v. Coktail Jet
Sieg: 278:10 - Platz: 52 - 26 - 134:10 - Zwilling: 767:10
Drilling: 11.407:10 - Dreierwette: 64.570:10


...und der zweite folgt sogleich

Gesitteter ging es eine Stunde bei den Hengsten im Prix Paul Karle zur Sache, bei denen nur zwei der Kandidaten »rot« sahen - Fleirel Védaquais am Start und der stets am Pulkende herum dümpelnde First Daïdou ausgangs der Schlusskurve. Die Favoritenwetter konnten sich dieses Mal freuen, denn die drei Gemeinten machten das Ende unter sich aus. Erneut entpuppte sich Franck Nivard nach schlitzohriger Fahrt als »Chef im Ring« und verschaffte auch Follow You mit dem fünften Karriere-Treffer den ersten auf Gruppe-Level - nun für seinen zweiten Auftraggeber, Sébastien Guarato.

Pfeilschnell vor Frisbee d´Am und Fast des Brousses an der Spitze installiert, reichte er diese für den größten Teil der finalen 1325 Meter an Fastissime weiter, womit Feeling Cash den Wind der Außenspur zu spüren bekam. Der zweite Allaire-Vertreter, hinter dem sich File Gin, Fakir du Lorault, Fric du Chêne, First Daïdou sowie Fabriz du Gîte aufbauten, konnte bei ruhiger 1:17,9-Fahrt den »Schutzmann« jedoch nur bis Mitte der Gegengeraden spielen. Dann nahm Guillermo Roig-Balaguer sein Herz in beide Hände und haute mit dem bereits zweifachen Gruppe-Sieger File Gin kräftig auf die Pauke.


Zu fassen bekam er den kleinen Bruder von Brillantissime und Elegantissime jedoch nicht. Dieser Part blieb Follow You vorbehalten, den Nivard wuchtig in die sich in der geraden bietende Lücke warf. Der von Jean-Pierre Dubois königlich gezüchtete Schwarzbraune - Vater ist Ready Cash, Mutter die mehrfache Gruppe-Siegerin Mara Bourbon - der italienischen Scuderia Bivans schnappte sich erst den Piloten und erteilte dann auch dem in vierter Spur sein Glück versuchenden Fakir du Lorault eine sichere Abfuhr. Als fünfter der zweiten Reihe bekam Fric du Chêne eminent flinke Beine und sammelte den Rest ein. - (mw)

ERGEBNIS

Dienstag, 24.04.2018
Vincennes / Frankreich
Prix Paul Karle
120.000 € - 2100 m - Autostart
Dreijährige Hengste, mindestens 10.000 €

1.Follow YouFranck Nivard1:15,030
2.Fakir du LoraultFrançois Lecanu1:15,129
3.FastissimeYoann Lebourgeois1:15,174
4.Fric du ChêneGabriele Gelormini1:15,2350
5.Feeling CashJean-Philippe Monclin1:15,3140
6.File GinGuillermo Roig-Balaguer1:15,3100
7.Fast des BroussesYann Lorin1:15,4680
8.Frisbee d´AmJérôme Chavatte1:15,4310
9.Fabriz du GîteFranck Ouvrie1:16,0120
 First DaidouRomain Derieuxd.r.670
 Fleirel VédaquaisEric Raffind.r.280

Follow You - 3j. H. v. Ready Cash a.d. Mara Bourbon v. And Arifant
Sieg: 30:10 - Platz: 14 - 14 - 19:10 - Zwilling: 43:10
Drilling: 87:10 - Dreierwette: 532:10

© 2018 by www.trabtipp.de