24. Mai. 2018 · 22:11 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Samstag, 17.02.2018

Finale zum PMU-Wintermeeting in Straubing

(trab-sr). Marie Galante vor viertem PMU-Sieg im Jackpotrennen - Sieben erstklassig besetzte Rennen

Einen sehenswerten Schlusspunkt setzt Straubing am Samstag ab 11 Uhr beim diesjährigen PMU-Wintermeeting im Gäuboden. Für die Wetter gibt es im fünften Rennen eine Garantieauszahlung in der Viererwette von 4000 Euro, inclusive eines Jackpots von 1615 Euro. Marie Galante hat hier die Chance, ihr viertes PMU-Rennen in Serie zu gewinnen. In der zweiten Tagesprüfung erinnert der ZTV Straubing an sein kürzlich gestorbenes Ehrenmitglied Siegfried Brückl mit einem Rennen der Extraklasse: Celestial Light TK muss einigen Formpferden Zulage geben. In den PMU-Rennen wird wieder der deutsch-französische Toto mit stabilen Quoten angeboten.

Mit einem Jackpot in der Viererwette ist am Samstag das letzte PMU-Rennen des Straubinger Wintermeetings ausgestattet und es werden 4000 Euro Mindestauszahlung garantiert. Marie Galante (Gerd Biendl) hat hier die Chance, ihr viertes PMU-Rennen in Serie zu gewinnen. An ihren letzten Leistungen gemessen muss die Viererwette über die Fünfjährige aufgebaut werden. Dazu kommen Dean les Jarriais (Josef Sparber), der im Winter gut gehende Eras Beuckenswijk (Josef Franzl) und seine Trainingsgefährtin Cortina Viking (Lisa Hanikirsch). Glattgehend ist Vi Ka Gardenia (Rudolf Haller) einen ausdrücklichen Hinweis wert. Beim zweiten Start nach Pause ist Emma Greenwood (Herbert Strobl) ebenso wenig vom Schein zu lassen wie Ironheart (Marion Dinzinger).

Eingebettet ist dieses Jackpotrennen in die V5-Wette, die mit der zweiten Tagesprüfung beginnt. Dieses Rennen hat eine erstklassige Besetzung gefunden, denn Celestial Light TK (Gerd Biendl), die im vergangenen Jahr über 41.000 Euro eingetrabt hat, trifft auf starke Konkurrenz aus dem ersten Band. Bänderstartkönig Rudi Haller schickt die Doppel-PMU-Siegerin Princess Tabaiba ins Rennen, muss aber mit der 1 direkt aus der Bänderstartschleuse heraus drehen. Eine optimale Ausgangslage hat Österreich-Rückkehrer Palema Photo, der mit seinem ständigen Fahrer Erich Kubes in der Alpenrepublik gegen starke Gegner ebenso starke Leistungen ablieferte. Die beiden Franzl-Schützlinge Ciao Amore (Josef Franzl) und Rubino Degli Dei (Lisa Hanikirsch) haben zwei Monate pausiert und sind auch auf Anhieb einen Hinweis wert.

Im zweiten V5-Rennen mit Dreier- und Viererwette kann Rudi Haller mit Serafino ebenfalls zum vierten Mal in diesem Jahr zur Siegerehrung vorfahren, wenngleich er erstmals aus der zweiten Reihe startet. Ebenfalls aus zweiter Reihe geht Tribuno As (Marian Tux) ab, der glattgehend bisher immer eine Prämie schnappen konnte. Einen besonderen Hinweis bekommt Odessas Boy (Erich Kubes), von dem gute Arbeitsberichte vorliegen und der eine fünfmonatige Pause beendet.

In der vierten Tagesprüfung beginnt die Daily Double-Wette und viele Traberfreunde werden sich das Laufen von Delux MS (Robert Gramüller) genauer ansehen. Die Neuerwerbung des Stalles Gramüller/Holzapfel konnte zuletzt die hohen Erwartungen als 11:10-Favorit des Tages nicht erfüllen, startet diesmal aber wieder aus der ersten Reihe und kann vor allem vorne ohne Eisen antreten. Zu gefallen wusste zuletzt Piccolina Diamant (Christoph Schwarz) und auch Troubadour GK (Andreas Strobl) ist in der heutigen Gegnerschaft einen ausdrücklichen Hinweis wert.

Zum Tagesauftakt meldet sich Get Lucky (Rudi Haller) aus der Winterpause zurück und dürfte auf Anhieb eine scharfe Klinge schlagen, wird dabei vor allem auf die PMU-Doppelsiegerin Ocean Blue (Matthias Schambeck) zu achten haben. Selbst für DJ D’Urfist (Josef Sparber) und Sogno Vacanza (Erich Kubes) kann der Knoten einmal platzen. Glattgehen muss wieder einmal Taj Mahal Diamant (Christoph Schwarz), die ohne Fehler vorne mitmischen kann.

Im letzten Lauf zur Wintermeisterschaft der Amateure hat Stefan Hiendlmeier als Führender der Wertung (41 Zähler) mit Andalou beste Chancen, seinen Spitzenplatz zu verteidigen, wenngleich die Drittplatzierte Alena Cemusova (31) mit Ready to Race die Favoritin ins Rennen führen sollte. Der zweitplatzierte Walter Herrnreiter (37) könnte mit seinem David As allen ein Schnippchen schlagen.

In der Abschlussprüfung treten in der Anfängerklasse mit SisterAct Diamant (Rudi Haller), Embuscade (Josef Sparber) und Free Dancer (Matthias Schambeck) als Favoriten an.

Mit diesem Rennen verabschiedet sich der Straubinger Rennverein dann in eine zweimonatige Pause, ehe es am Mittwoch, 18. April, an drei Mittwochen in Folge um die Mittagszeit PMU-Rennen geben wird. In der Zwischenzeit nimmt am 11. März die Rennbahn in Daglfing wieder den Rennbetrieb auf und startet in die Saison.

Das erste Rennen wird in Straubing am Samstag um 11.35 Uhr gestartet. Eintritt und Parkplätze sind kostenfrei, die Tribüne wird ab 9 Uhr bewirtschaftet.

Unsere ZTVSR-Tipps

1. Rennen (LD-1): (10) Get Lucky – (6) Ocean Blue – (5) DJ D‘Urfist

2. Rennen (V5-1/LD-2): (7) Celestial Light TK – (1) Princess Tabaiba – (4) Palema Photo

3. Rennen (V5-2/VW): (9) Serafino – (11) Tribuno As – (10) Green Spirit – (6) Odessas Boy

4. Rennen (V5-3/DD-1): (3) Delux MS – (8) Piccolina Diamant – (5) Troubadour GK

5. Rennen (V5-4/DD-2/VW): (11) Marie Galante – (6) Dean les Jarriais – (9) Eras Beuckenswijk – (10) Cortina Viking

6. Rennen (V5-5): (6) Ready to Race – (9) Andalou – (3) David As

7. Rennen: (7) SisterAct Diamant – (3) Embuscade – (2) Free Dancer