21. Nov. 2017 · 10:44 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Sonntag, 19.11.2017

Derby-Finalist gibt Comeback »dahoam«

(mtzv-press) - Nerun teilweise schwer zu entschlüsselnde Rennen - 3. und 4. Lauf zur bayrischen Amateurmeisterschaft - Azimut will Boden auf Cachamour und Put on a Show im Bahnchampionat gut machen

Zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt gibt ein Derby-Finalist sein Comeback. Der Grund ist schnell gefunden, denn ganz richtig ist unsere Überschrift nicht. Zwar hat sich Pelle Barosso durch seine klasse Leistung im Derby-Vorlauf trotz versperrter Wege im Einlauf mit seinem 2. Platz für das Finale qualifiziert, doch hinderte ihn ein schwerwiegender Infekt nicht nur an der Teilnahme am Finale, sondern auch an den folgenden Jahrgangsrennen, wie St-Leger und Breeders-Crown.

PELLE BAROSSO / Josef Franzl - Foto: © marius schwarz

Nachdem der hübsche Hengst aus dem Besitz von Marion Jauß nun endlich wieder auf dem Posten ist, darf sich das Münchner Publikum auf einen echten Star freuen. Noch interessanter macht dieses Comeback die Tatsache, dass es sich in diesem Rennen auch noch um das Vier-Gewinnt-Rennen handelt, in welchem bekannter Weise die Vierwette zur Austragung kommt. Trotz seiner Klasse steht Seppi Franzl hier noch nicht im Winnercircle, denn aus der zweiten Reihe bekommt er gegen die vierfache Saisonsiegerin Marie Galante, die sogar mit 5 Jahressiegen aufwartende Mystical Sunshine, sowie dem von der Erlaubnisfahrerin profitierendem Aclassicgrandcru und dem aus dem Totenschlaf auferstandenen Orefice nichts geschenkt.

Los geht es allerdings schon um 14 Uhr mit dem haushohen Favoriten Blue Edition. In dieser Meilenprüfung sollte sich der Love You-Nachkomme fehlerfrei deutlich vom Feld abheben. An dieser Distanz werden Brilliant Bar, Meydan und Classic Meadow sicher Gefallen finden. Danach kommt mit Sotchi Santana die nächste heiße Favoritin an den Ablauf. Ein Auffahrunfall im PMU-Rennen vermasselte ihr den 2. Sieg, welchen sie sich heute holen wird. Stärkste Gegner sind wahrscheinlich der durch den Ausfall profitierende DJ D`Urfist, sowie die ebenfalls fehlerhaften Snowflake Diamant und Georgies Star. Auch Doitlike a Porsche ist mit der Vorstellung aus der Wiederqualifikation nicht zu vernachlässigen. Im 4. Rennen gibt es die Revanche in der C-Bahn-Trophy, welche dieses Mal den Nachwuchsfahrern vorenthalten ist. Nachdem sich New Way mit seinem Sieg für diesen Vergleich disqualifiziert hat, sollten es die vor 14 Tagen Platzierten unter sich ausmachen: Strauss, Bisquit Dragon und ein zu spät frei kommender Arathorn sollten etwas über dem damals enttäuschenden Racer stehen.

Nun zum wetttechnischen Hauptereignis, unser Start zur V5. Den Anfang macht der 4. Lauf zur BAM. Der Tabellenführer Stefan Hiendlmeier kann wieder auf seinen starken Robin Hood Diamant zurückgreifen. Erster Gegner sollte Amor Viking sein, der allerdings diesmal auf seine geliebte Frontlage verzichten muss. Zinto, Merana und Holmberg dürfen auf dem Wettschein allerdings auch nicht fehlen. Jetzt wird es richtig kniffelig. Die nächsten beiden Rennen sind eigentlich Pferden mit schlechtem Formenspiegel vorbehalten, doch sind im ersten Lauf mit Tribuno As und Sorbonne zwei frische Sieger vom Sonntag aus Straubing mit von der Partie. Auch Tuscany Laser und Onemanshow Diamant sind besser als ihre aktuelle Form. Im zweiten Handicap sind mit Alquin Elegance, New Way und Last Man Standing einige ehemalige Klassepferde am Ablauf. Man muss sehen ob das mehr Wert ist als die konstanten und guten Platzierungen einer Holy Ventury. Das am stärksten besetzte Rennen kommt an 8. Stelle an den Ablauf.

Azimut hat sich vor der Pause zum ersten Mal geschlagen geben müssen. Alle Pferde die ihn damals besiegten stehen vor internationalen Karrieren, was auch dem Odessa Santana-Nachkommen zuzutrauen ist. Für das Comeback hat er sich aber selten starke Gegner eingeladen. In erster Linie den laufgewaltigen, aber ebenso hitzigen Cachamour, aber auch einen in Bestform laufenden Put on a Show, sowie einen Scoiattolo Jet, den der Start in Straubing sicherlich noch gefördert haben sollte. Zum Abschluss nochmal ein Lauf zur BAM, bei welchem der zweitplatzierte Peter Platzer mit seinem Green Spirit endlich zum Zuge kommen müsste. Die Gegner in Form von Everywanna und Sugababe Diamant warten aber nur auf eine Unpässlichkeit des Wallachs.

Wir freuen uns auf einen spannenden Renntag und ein Wiedersehen am 10. Dezember.

Unsere Tipps:

Blue Edition – Meydan – Classic Meadow

Sotchi Santana –  Snowflake Diamant –  Doitlike A Porsche

Pelle Barosso – Mystical Sunshine – Marie Galante – Orefice

Arathorn – Strauss – Bisquit Dragon

Robin Hood Diamant –  Amor Viking –  Holmberg

Onemanshow Diamant – Tuscany Laser – Sorbonne

Holy Ventury – Alquin Elegance – New Way

Azimut – Cachamour –  Put on a Show

Green Spirit – Sugababe Diamant –  Everywanna

· keine Texte vorhanden ·